•  
  •  
Tiergestützte Interventionen in Dresden: Interventionen

 



  •  Entspannungsmethoden insbesondere AT und PMR, Fantasiereisen

  •  Tiergestützte Kinder- und Jugendhilfe

  •  Tiergestützte nondirektive Spielförderung

  •  TellingtenTouch für Tiere

  •  Tiergestützte Trauerbegleitung





TellingtenTouch für Tiere

Linda Tellington-Jones ( Entdeckerin des TTouch ) hat einen intuitiven Zugang zum Tier durch kreisende Berührungen entdeckt und weiterentwickelt. Sie hat sie erlernbar und nachvollziehbar gemacht und diese Art der Beziehung zu Tieren zu einem Instrumentarium entwickelt, um Tiere zu erfassen, zu beeinflussen, Stress und Angst abzubauen und körpereigene Kräfte zu therapeutischen Zwecken anzuregen.

"Die Macht der Erde wirkt in Kreisen ... Der Himmel ist rund, und ich habe gehört, die Erde ist rund wie ein Ball, genau wie die Sterne ... auch der Wechsel der Jahreszeiten bildet einen großen Kreis ... und so ist es mit allem, wo Kräfte wirken." (Black Elk)

TTouch ( kreisende Berührung durch die Hände )ist eine besondere Möglichkeit zur Verständigung zwischen Mensch und Tier. Die Berührungen erfolgen durch entsprechende Kreise durch die Hände. Das Besondere der Kommunikation ist, dass sie beidseitig abläuft, ein Austausch in beide Richtungen. Mensch und Tier lassen sich aufeinander ein und es kann körperliche und seelische Stabilisierung geschehen.

Wenn ein Tier auf dieser persönlichen Ebene ( Ansprechen der Zellintelligenz ) berührt wird, beeinflusst das beide Seiten. Wir empfinden die unausgesprochene Verbindung, die neu und anders ist, einen sich vertiefenden Strom der Beziehung.



Indikationen:

- traumatische Erlebnisse

- verschiedene Ängste

- Schlafstörungen

- verschiedene Zwänge

- Einsamkeit

- Unruhezustände

- u.ä.



Jeder TTouch bekam einen einprägsamen Tiernamen z.B.:

  • Wolken-Leopard
  • Oktopus
  • Schmetterling
  • Tarantel
  • Regenwurm
  • Muschel
  • Lama u.v.m.

    Ich zeige den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die einzelnen TTouch und sie dürfen sie dann bei sich und dem Tier anwenden. Jeder TTouch wird mit verschiedenen Druckintensitäten und achtsamen Atmen ausgeführt.

     

     



    Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen nehmen sich selbst mehr und mehr wahr, fühlen sich in das Tier ein, schaffen eine Verbindung und können gemeinsam mit dem Tier entspannen, loslassen, verarbeiten. Es ist ein Geben und Nehmen.

    Die Menschen sollen mit dem Tier wirklich zu einem Team werden, mit aller Verständigung, aller Freude und Zusammenarbeit, die auf unserer Welt möglich ist.

    Die Durchführung erfolgt in einer Einzelsitzung und dauert 45 min.

    Die Tierarten Hund, Katze, Kaninchen kommen zum Einsatz, aber natürlich gern auch eigene Tiere und auch Pferd, Esel.






    top

  •  

     



    Bei Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
    Nehmen Sie einfach und unverbindlich Kontakt mit mir auf.

     

     
    powered by Webdesign Dresden Webdesign Köln Webdesign Hamburg 2010-2020